Auf dieser Seite erhalten Sie Eindrücke, von unseren Fahrten im Jahr 2016

24.April2016

 

Nach dem unsere Fahrt ins Kirnitzschtal 2015 so ein toller Erfolg war, machten wir am 24.04.2016 diese Fahrt noch einmal.

Es war nicht unbedingt ein Traumwetter, aber man konnte den Tag der viel Sonne brachte dennoch genießen.

Wie im vergangenen Jahr, waren unsere Gäste rund um zufrieden.

Nun auch wieder einige Eindrücke.

Wie auch im Vorjahr eine sehr frühe Abfahrt in Berlin.
Auch in diesem Jahr, ein Stop in Dresden.
In Pirna am Anleger von Oben.
Geduldiges Warten auf den Raddampfer in Königstein.
Für unsere Fahrt hatten wir den größten Raddampfer der alten Dampfschffflotte, die Dresden.
Wir Busfahrer bummelten durch Königstein.
Sehr überwältigend, an diesen Hochwassermarken zu stehen.
in diesem jahr war auch der Lichtenhainer Wasserfall in Aktion.

3.Themenfahrt, 08.05.2016

 

Heute führten wir unsere nun bereits 3.Themenfahrt in diesem Jahr durch.

Es ging zu einem historisch tollen Ort, zum Spreewaldbahnhof in Burg.

Allein der Bahnhof mit der kleinen Ausstellung über das Altagsleben einer vegangenen Epoche und das Bahnhofrestaurant ist einen Ausflug wert.

Aber wir konnten dann auch noch an eine schöne Tradition im Spreewald erinnern, an das über die Spree staaken.

Mit einer Kahnfahrt auf den weit verzweigten Armen der Spree rundeten wir den Tag ab.

In Berlin angekommen machten alle zufriedene Gesichter, Danke unseren Gästen.

Hier einige Eindrücke des Tages.

Unsere Abfahrt um 9:00 Uhr, die Sonne scheint und unsere Gäste sind gut gelaunt.
Wie immer eine kleine Gesundheitspause.
Die vielen Koffer warten nur noch auf die Verladung.
Schule im Eisenbahnwagon.
Wenn dieser Zug an Deinem Platz ist wird die Getränkebestellung hinein gelegt.
Dann dauert es nicht lange, der nächste Zug (nächstes Bild)
bringt dann die Bestellung.
Natürlich auch alkoholfreie Sachen.
Sebastian, unser Reiseleiter achtet darauf, das sich auch niemand drückt.
Ja und dann noch ein zufälliges Oldtimertreffen.

21. Mai 2016

 

Nun war es soweit und wir konnten den frisch polierten Bus unseren Kunden präsentieren.

Wir Fuhren an viele Orte der Erinnerung der Jubilare.

Allen Gästen gefiel die Tour und auch der tolle Bus, so das es eine rundum schöne Fahrt war.

Ein Zwischenstop bei Zenner in Alt Treptow.
Zufriedene Gäste vom Blickwinkel des Fahrers.
Die Jubilare.
Nach dem unsere Gäste wieder wohlbehalten am Bhf. Blumberg angekommen waren ging es nach einer Pause wieder zurück ins Depot.

04. und 05. Juni 2016,ein tolles Wochenende !

Die historische S-Bahn Berlin e.V. (HiSB) hatte am 04.und 05. Juni die Tage der offenen Tore.

Der Vorstand der HiSB bat uns an diesem Event teil zu nehmen.

Dieser Einladung sind wir am Samstag, den 04.05. mit zwei Bussen (IKA 250 und dem Fleischer S5) gerne nach gekommen.

Wir haben für die Besucher der S-Bahn Veranstalltung Sonderfahrten zur Woltersdorfer Schleuse und zurück angeboten und unsere Busse waren fast immer zu 85% besetzt.

Am Sonntag konnten wir auf Grund unserer Fahrt mit dem IKA 250 zum Strassenbahnfest nach Kappel nur mit dem Fleischer S5 in Woltersdorf vor Ort sein.

Nach kurzer Zeit wurde der Fahplan für unsere Sonderfahrten außer Kraft gesetzt, da der Ansturm auf den Bus dann doch größer, als erwartet war.

Auch hier wieder einige Bilder.

Hier die Ankunft des Fleischer S5
An der Woltersdorfer Schleuse, war ein Fotostop von 15 Minuten eingeplant.
Schon eine Stunde vor der ersten Fahrt großer Andrang.
Für die Fotofreunde genug Zeit diese Motive in den Kasten zu bekommen.
Dann ging es wieder nach Erkner.
Unser ehrenamtliches Personal hatte gut zu tun, Danke.
Auch der Fleisher S5 war immer gut besetzt
Hier auf dem Gelände der HiSB schliefen beide Busse vom Samstag zu Sonntag.

Sonntag, der 05. Juni 2016

Wie am Anfang schon erwähnt, hatten wir am Sonntag den 05.Juni 2016 auch noch die Fahrt nach Kappel (Chemnitz) zum Straßenbahnfest.

 

Wir starteten pünktlich um 07:00 Uhr am Bahnhof Schönefeld, nicht den Neuen, nein noch den Alten.

Um 09:30 Uhr machten wir an der Raststätte Dresdener Tor bis 10:00 Uhr eine Gesundheitspause.

Kappel einen Ortsteil in Chemnitz erreichten wir dann um 11:00 Uhr.

Das Fest war schon im vollem Gange, aber dennoch nahm sich Heiko Wolf die Zeit uns zu begrüßen und unseren Bus in die Reihe seiner Ausstellungsfahrzeuge zu stellen.

Wir wurden sehr freundlich aufgenommen.

Eigentlich fuhren wir zu einem Straßenbahnfest, denn auf dem alten Betriebshof in Kappel, werden die alten Schmalspur-, wie auch die historischen Normalspur- Straßenbahnen restauriert und bewahrt. Außerhalb des Betriebshofes gibt es die Schmalspur nicht mehr, aber die Chemnitzer fahren neben der Halle ca. 190 Meter unermüdlich und den ganzen Tag gut gelaunt, mit ihrer ältesten Sraßenbahn auf der küzesten Oldtimerstrecke für nur 0,20 € hin und her.

Außerhalb des Betriebshofes auf der Normalspur konnten auch Fahrten mit der Gotha- und auch der für Chemnitz typischen großen runden Tatra-Straßenbahn gemacht werden.

Auch im Depot war einiges für Jung und Alt geboten, es gab Unterhaltung und für das leibliche Wohl wurde auch gut gesorgt.

Und nun zum für uns eigentlichen Höhepunkt, denn wie schon erwähnt fuhren wir ja eigentlich zu einem Straßenbahn Fest.

Heiko Wolf hatte durch Unterstützung von vielen Freunden und auch anderen Vereinen fast ein zwischendurch IKA-Treffen organisiert.

So gab es zu bestaunen IKA 311, 630, 55, 66, 180, 260, 280,  250, 255, 256, H6B, einen Megashuttle von Neoplan und einen amerikanischen Schulbus.

Mit vielen der hier aufgeführten Busse wurden Rundfahrten, die sehr gut besucht waren angeboten.

Um 16:00 Uhr traten wir unsere Heimreise an und waren um 20:15 wieder am Bahnhof Schönefeld.

Erkner und Chemnitz, alles zusammen auch das tolle Wetter ein super Wochenende.

Nun aber die Bilder von Kappel.

Bhf. Schönefeld, plazieren der Vereinsmitglieder und geladenen Freunde.
Raststätte Dresdener Tor.
Sebastian sorgte für ständige Unterhaltung im Bus.
Mitfahrt auf der küzesten Oldi-Sraßenbahnstrecke im Wagen 169.
Ankunft eines IKA 255.
Ja er ist es, der IKA 180 aus Berlin. Die CVAG setzt alles daran diesen Bus wieder auf zu bauen.
IKA 311 und Megashuttle
Mitfahrt im H6B
Es gab nicht nur Busse und Bahnen zu bestaunen (S4000)
Und über Allem Karl-Marx.

Kontakt

telefonisch unter:

 

0172-3262262

 

oder per e-Mail unter:

 

kontakt@obvb.net

Unser Besucherzähler - seit 30. November 2013 online

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OBVB - Oldtimer Bus Verein Berlin e.V.