Archiv 3

Information vom 06. August 2014

 

Die Abklebearbeiten sind nun so gut wie beendet und am Heck haben wir noch die Stoßecken erneuert.

Die sehr stark verbeulte Heckschürze haben wir vor der Lackierung aufgearbeitet und vorangepasst, damit es nachher nicht zu Schrammen im neuen Lack kommt.
Zeitgleich wurde mit der Aufarbeitung des vorderen Stoßfängers begonnen.
Der überarbeitete Stoßfänger.
Hier die abgeklebten Fenster und die neue Stoßecke hinten links.
Die neue Stoßecke hinten rechts.
Hier kann man gut beide neuen Stoßecken erkennen.

Information vom 13. August 2014

 

Nachdem der Bus so gut wie abgeklebt war, wurde umgehend mit den Spachtelarbeiten begonnen.

Jetzt heisst es für uns; Schleifen, Schleifen, Schleifen.

Information vom 17. August 2014

 

Heute haben wir  die desolate Auspuffanlage nach der Aufarbeitung wieder fertiggestellt.

 

Weitere arbeiten an der Karosse (Spachteln und Schleifen), und die Erneuerung des vorderen Radkasten-Holmes auf der Einstiegsseite, wurden ebenfalls fortgesetzt.

Auch ein Teil des beschädigten Kotflügels wurde neu eingesetzt.

 

Hier eine Information anderer Art

 

Am 17. August 2013 haben wir den OBVB e.V. ins Leben gerufen und heute unseren ersten Geburtstag mit Freunden, Unterstützern und Helfern, mit einem Grillabend und einem Dia-Beitrag gefeiert.

Einen herzlichen Dank an alle externen Helfer, wie den IFA-Freunden Trebus, als auch den Unterstützern aus unseren eigenen Reihen für das bisher Erreichte.

Hier nun einige Bilder.

 

 

 

Vor der Feier wird hier noch das Auspuffendrohr zugeschnitten.
Einige Feinarbeiten am Endstück (feuerfeste Farbe) sind noch zu erledigen, dann ist auch hier alles in Ordnung.
Der erneuerte Holm am vorderen Radkasten.
Das am Kotflügel neu eingesetzte Blech war unser letzter Akt, bevor wir die Feier vorbereiteten.
Nichts geht ohne Ansprache, oder das Wort zum Sonntag.
Niemand musste hungern.
Nach und während dem Essen gab es angeregte Gespräche und Ausflüge auf dem großen Gelände der IFA-Freunde Trebus.
Dann zeigten wir noch einige interessante und unterhaltsame Bilder von und über unseren Verein.

Information vom 24. August 2014

 

Wir haben jetzt einen Punkt erreicht, an dem die Bilder von unseren Arbeiten sich immer wieder ähneln, denn wie schon beschrieben ist momentan Spachteln und Schleifen angesagt.

Auch heute war das unsere Hauptaufgabe.

Neue Bilder gibt es wieder, wenn auch wieder sichtbare Fortschritte zu erkennen sind.

Information vom 30. August 2014

 

In der aktuellen Ausgabe des Busfahrer Magazins ist, neben vielen spannenden Testberichten, Infos und Geschichten rund um die Busbranche, auch ein Artikel über unseren Verein und unsere Feier zum einjährigen Bestehen enthalten.

Vielen Dank nocheinmal an Sascha Boehnke und sein Team vom Busfahrer Magazin fürs Kommen und Verfassen des Artikels!

Artikel aus dem Busfahrer Magazin 3/2014

Information vom 28. September 2014

 

Nach dem wir nun die letzten Wochen damit verbracht haben, den Bus zu spachteln und zu schleifen, haben wir heute noch die letzten Stellen abgeklebt und auf die Grundierung vorbereitet.

Die letzten Handgriffe vor der Grundierung.

Information vom 01. Oktober 2014

 

Nun ist es soweit. Unser Bus bekam seine Grundierung, eine wichtige Voraussetzung vor dem Auftragen des Füllers.

Information vom 03. Oktober 2014

 

Heute, am Nationalfeiertag, wurde der Füller aufgetragen.

Das Ergebniss kann sich echt sehen lassen.

Auch die Koffeklappen haben wir für die Grundierung vorbereitet.
Ein völlig anderer Anblick.

Information vom 05. Oktober 2014

 

Nun ist der Füller aufgetragen und wir haben damit begonnen den Bus nass zu schleifen, um den zweiten Füller auftragen zu können.

Auch die Kofferklappen wurden aufgearbeitet und gefüllert.

 

Information vom 12.Oktober 2014

 

Heute haben wir noch einmal das tolle Herbstwetter ausgenutzt und auch die Stoßstange und Schürze vom Heck unseres Busses geschliffen und gefüllert.

Ebenfalls bekam der Bus seine zweite Schicht Füller aufgetragen, sodass am Mittwoch den 15. Oktober 2014 wiederum Schleifen mit Wasserschleifpapier angesagt ist.

Dazu dann aber mehr.

Vorbereitungsarbeiten zum Füllern.
Hier die bereits gefüllerte Frontklappe, Heck-Stoßstange und Heck-Schürze.
Nach der Arbeit eine Pause.

 

Information vom 15. Oktober 2014

 

Wie schon angekündigt, wurde nun nach dem der Bus und seine Anbauteile das zweite Mal gefüllert wurden, alles wieder nass geschliffen und auch schon die Konturen abgeklebt.

Auf beiden Bildern kann man schon die Konturen erkennen.

Information vom 19. Oktober 2014

 

Nach dem am 15. Oktober 2014 die Vorbereitungen für die Lackierung des roten Streifens (Bauchbinde) abgeschlossen wurden, (Abkleben und Konturstreifen setzen) wurde der Bus nun am 16. Oktober 2014 mit der roten Farbe lackiert.

Hier einige Bilder.

Bei diesem schönen Wetter haben wir heute bereits mit dem Vorbereiten der nächsten Lackieraktion weiter gemacht. Demnächst mehr.

Information vom 20. Oktober 2014

 

Am 19. Oktober 2014 haben wir den Bus noch einmal, an den noch nicht lackierten Stellen nass geschliffen und dann für die Weiß-Lackierung  abgeklebt.

Am 21. Oktober war es dann so weit und der Bus bekam seine Weiß-Lackierung.

Hier kommen die Bilder.

Es wurde sehr schnell dunkel.

Information vom 22. Oktober 2014

 

Heute haben wir begonnen die abgeklebten Stellen wieder in den Ursprung zu versetzen und schon die Fenster freigelegt.

So haben wir uns das vorgestellt
So soll er bald aussehen.
Das sind unsere Helfer, ohne sie hätten wir das nicht geschafft. Ein großes DANKE ! ! !

Und nun geht es Schritt für Schritt ans wieder Zusammenbauen des Busses.

Darüber aber bald mehr.

Information vom 26. Oktober 2014

 

Heute haben wir damit begonnen, das noch auf den Fenstergummis befindliche Klebeband zu entfernen und die Fenstergummis zu reinigen.

Danach haben wir die Frontklappe und auch schon die Heckschürze angebracht.

Hier reinigen wir gerade die Fenstergummis.
Nach dem Anbringen der Frontklappe, sieht er schon etwas mehr nach einem Bus aus.
Auch die Heckschürze passt super.

Information vom 02. und 05. November 2014

 

Wie bereits geschildert, sind wir nun bemüht den Bus wieder zusammen zu bauen.

So haben wir am 02. November damit begonnen, Zierleisten zu reinigen und am Bus anzubringen.

Am 05. November war es dann so weit und wir konnten die ersten Kofferklappen anbringen.

Information vom 09. und 11. November 2014

 

An diesen beiden Tagen haben wir auf der Einstiegseite alle Kofferklappen angebracht.

Hier die nun fast fertige Einstiegsseite.

Information vom 16. November 2014

 

Heute haben wir nun die Auspufklappe montieren können und die Zierleiste über den rechten hinteren Radkasten angebracht.

Information vom 26. November 2014

 

Heute haben wir auch die Zierleisten über den Radläufen und der hinteren Tür angebracht und uns danach um die Anbringung der Kofferlkappen und Zierleisten auf der Fahrerseite gekümmert und viel geschafft.

Auf beiden Bildern gut zu erkennen, das nun alle Klappen und Zierleisten montiert sind.

Information vom 03. Dezember 2014

 

Heute haben wir viele kleine Arbeiten erledigt, wie das Anbringen von Regenleisten, der kleinen Klappe in der Frontklappe, den linken vorderen Blinker und mehr.

Da es nun sehr kalt war haben wir den Bus nicht aus der Halle rausgefahren und auch keine Bilder gemacht.

Aber glaubt uns einfach, es geht stetig voran.

Demnächst mehr.

Hier wird gerade die Klappenbeleuchtung instandgesetzt
Hier der Blick auf die Fahrerseite mit den ersten vier montierten Klappen und den Zierleisten über den Radkästen.

Information vom 20. Dezember2014

 

Heute haben wir auch einige kleinere Arbeiten am Bus erledigen können.

So sind zum Beispiel die oberen Zierleisten unter den Fenstern auf der Einstiegsseite montiert.

Ebenfalls wurden die senkrechten Leisten vormontiert, die müssen wir zum Lackieren noch ein mal abbauen, ist aber nur eine kleine Arbeit.

Blink- Schlußleuchten und Rückfahrscheinferfer sind auch angebacht und werden dann auch bald angeschlossen.

Die Abdeckung der Nummernschildbeleuchtung ist auch angebracht.

Nun schaut Euch in ruhe die Bilder an.

 

Kontakt

telefonisch unter:

 

0172-3262262

 

oder per e-Mail unter:

 

kontakt@obvb.net

Unser Besucherzähler - seit 30. November 2013 online

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OBVB - Oldtimer Bus Verein Berlin e.V.