Willkommen beim Oldtimer Bus Verein Berlin e.V.!

Nun ist es genau einem Jahr her, wo wir unserem ehemaligen Vereinskollegen Herbert Schulz zu seinem 79-igsten besucht hatten.

In diesem Jahr stand ja nun ein toller runder Geburtstag an und wir konnten ihn wieder Überraschen und sind bei ihm mit 5 Vereinkollegen aufgekreutzt, worüber er sich wieder sichtlich freute.

Sein Sohn Martin, hat auch noch für eine Show-Einlage gesorgt und eine Putzfrau organisiert, die aber nicht sauber machen konnte, weil die Gäste einfach nicht gehen wollten.

Schaut einfach selber, es folgen tolle Bilder.

Klik auf das Bild, um es zu vergrößern.

Nach einer herzlichen Begrüßung, nahm Herbert sichtlich gerüht unser kleines Geschenk entgegen.

Es gab auch, wie beim letzten Mal reichlich zu Essen und zu Trinken.

Hier sitzen Fahrlehrer und Fahrschüler wieder auf ihren Plätzen. (Detlef machte vor genau 45 Jahren bei Herbert seinen Busführerschein)

Interessante Gespräche mit seiner Familie. (hier Sein Sohn Marco)

Dann war es soweit und es kam die schon erwähnte Putzfrau. Wir kamen aus dem Lachen nicht mehr raus.

Hat Sie beim Putzen gefunden und suchte nun den Betsitzer.

Hartmut wagte einen Tanz mit ihr.

 

Herbert im Hintergrund hatte sichtlich viel Spaß.

Für den Tanz wurde Hartmut auch belohnt.

Die Belohnung. (Was wird Hartmut seine Frau sagen?)

Nun mußte Erik Hand anlegen und beim ausziehen helfen.

Herbert, es war eine tolle Feier. Danke, das wir dabei sein durften. Auf viele weitere Geburtstage mit Dir, das Team des OBVB e.V.

Heute wollen wir von unserer ersten Themenfahrt 2017 (Ikarus trift Ikarus an Ostseeluft) berichten.

Heute am 26.März 2017 war es nun wieder soweit und wir beendeten mit unserer ersten Themenfahrt unsere Winterpause. Es ging etwas ungewohnt, mal nicht in Richtung Süden, nein dieses Mal fuhren wir in den Norden nach Meklenburg Vorpommern. Unser erstes Ziel war das "Depot 12" in Rostock. 

Mit einem Klik auf die Bilder , kannst du sie vergrößern.

Ankunft am "Depot 12".

Nach einer herzlichen Begrüßung unserer Fahrgäste, durch die Nahverkehrsfreunde Rostock besichtigten wir das tolle "Depot 12".

Auf unserem Programm, stand nun eine Fahrt mit dem Rostocker Ikarus 66 nach Kühlungsborn.

Der tolle 66-iger nach Ankunft in Kühlungsborn am Bahnhof.

Bis zum Mittagessen, war noch Zeit die Ostsee zu besuchen. Durch starken Seenebel, war aber leider keine gute Sicht auf die See. Da aber das Wetter allgemein doch sehr toll war, machte der Seenebel unseren Gästen nichts aus. Nach einem guten Mittagessen im "Gleis 2" setzten wir mit dem Molli unsere Reise fort und fuhren nach Bad Doberen.

Fahrt mit dem Molli nach Bad Doberan.

Nun hatten wir noch etwas Zeit und besuchten das Kloster.

Anschließend fuhren wir mit unseren Bus zurück nach Berlin.

Vielen Dank an die Rostocker Nahverkehrsfreunde, durch Euch hatten wir einen tollen erlebnisreichen Tag.

 

Im Anschluß noch einige kommentarlose Bilder.

Von links: Hartmut (OBVB), Henrik unser 66-iger Fahrer (Nahverkehrsfreunde Rostock), Detlef (OBVB)

Abholung vorerst leider gescheitert

Mit dem Ungarischen Zwischenhändler hatten wir zum 08.März den Termin für die Abholung der Fahrzeuge aus Kaposvar vereinbart. Von unserer Seite her war alles bis auf das kleinste Detail durchorganisiert. Es kann sich ja jeder Vorstellen das es nicht so leicht ist mal schnell zwei Busse in seiner Freizeit und noch dazu aus einem anderen Land zu überführen. Es mußten unsere Busfahrer terminlich so organisert werden, das auch alle an diesem Termin von ihren Arbeitgebern Frei bekamen. die Übernachtungen mußten organisiert werden und vieles mehr. Und immer wieder baten wir den Ungarischen Zwischenhändler uns über den Stand der Dinge mit den Zollkennzeichen und Ausfuhrpapieren zu imformieren. Mit den Worten er habe das immer in einigen wenigen Stunden erledigt, versuchte er uns immer wieder zu beruhigen. Das wir am Ende recht behalten sollten und unsere Sorge nicht unberechtigt war erfuhren wir am 05.März, als uns der Zwischenhändler informierte, das er nun doch keine Ausfuhrkennzeichen bekäme und eine eventuell andere Lösung Wochen dauern könnte.  Damit war unsere komplette Organisation über den Haufen geworfen und somit auch der Abholtermin am 08.März geplatzt. Nun müssen wir leider abwarten und sehen wie es mit dem Zwischenhändler und der Abholung der Busse weiter geht. Wenn sich etwas zu diesem Thema ergibt werden wir wie immer darüber informieren, wir bleiben drann.

Wir danken allen Spendern!

 

Wir beenden unseren Spendenaufruf

 

Wir haben unser Spendenziel Dank Eurer Hilfe erreicht und einer Rückführung der beiden 260-iger steht nun nichts mehr im Wege.

Anfang März haben wir nun einen Termin für diese Aktion gefunden und hoffen das nichts groß dazwischen kommt.

Wir halten Euch wie gewohnt mit einem Bericht der Überführung wie immer auf dem Laufenden.

Nun noch allen Spendern einen riesen Dank, ohne Euch hätten wir das auf keinen Fall geschafft.

 

Ps: natürlich kann jeder dem unsere Arbeit am Herzen liegt uns auch weiter mit Spenden unterstützen, da ja auch noch für unsere anderen Projekte, wie die Restauration von 5129, eine Menge finanzieller Mittel benötigt werden.

Unseren kompletten Reisebericht zur Besichtigung der beiden EX-Berliner findet ihr im Archiv 7. Viel Spaß beim lesen.

Der neue Themenfahrtenflyer ist fertig und kann ab sofort bei uns per Telefon,  E-Mail bestellt werden, oder hier auf unseren Link Termine und Themenfahrten 2017 klicken. termine und Themenfahrten 2017

 

Kontakt

telefonisch unter:

 

0172-3262262

 

oder per e-Mail unter:

 

kontakt@obvb.net

Unser Besucherzähler - seit 30. November 2013 online

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OBVB - Oldtimer Bus Verein Berlin e.V.